Hülsmann Heizung-Sanitär-GmbH
Ihr Partner in der Region.
Hülsmann Heizung-Sanitär-GmbH
Ihr Partner in der Region.
Flächenheizungen - wie hier eine Fußbodenheizung - nutzen den gesamten Boden (oder die Wand) als Heizfläche. Das spart Heizkosten und sorgt für Behaglichkeit© Knauf Gips KG
Flächenheizungen - wie hier eine Fußbodenheizung - nutzen den gesamten Boden (oder die Wand) als Heizfläche. Das spart Heizkosten und sorgt für Behaglichkeit© Knauf Gips KG

Flächenheizung

Flächenheizung schafft mehr Freiraum im Haus

Im Rahmen der Modernisierung der Heizung bieten Flächenheizungen wie Wandheizungen, Fußbodenheizungen oder Deckenheizungen große Vorteile. Neben der Senkung des Energieverbrauchs und der angenehmen Wärmeabstrahlung schaffen Flächenheizungen mehr Freiraum in Haus oder Wohnung.

Egal auf welchen Energieträger Hausbesitzer setzen, ob Öl, Gas, Pellets oder Wärmepumpe: Werden Haus und Heizung ohnehin modernisiert, ist eine Flächenheizung bei der Installation nicht teurer als andere, vergleichbare Varianten. Ihr Vorteil sind die niedrigen Betriebskosten. Die Flächenheizung ist ein Niedrigtemperatur-System. Der gesamte Boden beziehungsweise die Wand oder die Decke wird als Heizfläche genutzt. So kann die Flächenheizung mit einer geringeren Vorlauf- und Betriebstemperatur arbeiten. Das hält die Verluste bei der Wärmeverteilung und Wärmeübergabe niedrig und spart Heizkosten.

Flächenheizung bietet Vorteile für Allergiker

Neben Vorteilen wie der Heizkosten-Einsparung und dem größeren Gestaltungsspielraum bei der Einrichtung, weil es keine Heizkörper in den Räumen gibt, eignet sich eine Flächenheizung auch bestens für Allergiker: Die Strahlungswärme sorgt für Behaglichkeit und verringert Luftbewegungen, so dass weniger Staub aufgewirbelt wird. So profitieren Allergiker von einem besseren Raumklima. Darüber hinaus entzieht die Wärme den temperierten Flächen Feuchtigkeit, so dass Schimmel keine Lebensgrundlage mehr hat.
© Text: www.Energie-Fachberater.de Bild: © Knauf Gips KG